Die Karten gibt es im Vorverkauf in allen Rottenmanner Trafiken.

Einlass ab 19:00 Uhr (unter Vorbehalt)

 

Kategorien:  „Auf der Bühne“  und „Neben der Bühne“

COVER GIRLS

Wenn die Cover Girls und ihr „Undercovergirl“ die Bühne betreten,
beginnt eine musikalische Zeitreise in die Roaring Twenties. Mit Klavier,
Kontrabass, Schlagzeug und dreistimmigem Gesang wird das
Publikum in diese legendäre Zeit von Charleston, Jazz und Swing
katapultiert. Die Cover Girls lassen Interpretinnen wie Marlene Dietrich
oder Zarah Leander wieder auferstehen und versprechen einen
vergnüglichen Konzertabend mit viel Charme und Koketterie.
Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr Eintritt: VVK 18.- | AK 20.-

TUBA QUARTETT „4 EICH“

Für die gängige Besetzung - 2 Tenorhörner und 2 Tuben – wurden
und werden von hervorragenden Komponisten vielerlei unterschiedlichste
Originalkompositionen geschaffen. Das Tubaquartett
„4 eich“, gegründet 2020 von Martin Eckmann, eignete sich eine
bunte Melange daraus an und begeistert mit groovigen, klassischen,
bluesigen und volkstümlichen Elementen der Werke von
John Stevens, Satoshi Yagisawa, Leonhard Paul und weiteren.
Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr Eintritt: Freiwillige Spenden

BROTJAGA MUSI

Die sechs Steirer haben sich voll und ganz dem gemeinsamen Musizieren
verschrieben. Denn Brodjaga ist nicht nur ein Name, es
ist eine Einstellung zur Musik. Bei ihnen klingen die Märsche impulsiv,
die Walzer-Melodien laden zum Tanzen ein und spätestens,
wenn das Schellen der Glocke ertönt, weiß jeder, die Brodjaga Musi
„fångt an“. #brodjagatime
Einlass: 19 Uhr | Beginn: 20 Uhr Eintritt: VVK 15.- | AK 18.-

DAS KULTurVIECH

Lange war es still – und es wird, so sei es verraten, das „alte“ KULTurVIECH
mit dem Jahresprogramm nicht mehr geben.
Auf dem Programm steht nun ein Format zur Vermittlung von Literatur:
Von 17. bis 20. November finden an mehreren Orten im Bezirk Liezen
Aktionen statt, die die Vermittlung von Literatur lustvoll von den Beinen auf
den Kopf stellen. Verschiedene Aktionen werden – verstreut auf die Landschaft
– dargeboten:
Unter dem Titel „Literatur im Betrieb“ erfolgen Begegnungen mit Autorinnen
und Autoren im mehr oder weniger privaten Rahmen.
Der „Literarische Sparverein“ lädt jene, die gerne schreiben und ihre Texte
veröffentlichen wollen, dazu ein. Nach dem Muster der „Geld-Sparvereine“
wird es an drei Stellen des Bezirks
„Text-Sparvereine“ geben.

Beim „Speed-Dating“ mit Autorinnen
und Autoren leiht man
sich nicht Bücher aus, sondern
jene, die die Bücher geschrieben
haben; für ein Gespräch, für fünf
Minuten.
Die künstlerische Leitung des Formates
liegt in den Händen von
Ferdinand Schmalz.

Die Karten gibt es im Vorverkauf in allen Rottenmanner Trafiken.